RV Adler, wir bewegen Leute!
 

4 x Gold und 1 x Bronze bei der Kreismeisterschaft 2014

Gelungener Saisonauftakt beim RVA Empfingen

Am vergangenen Sonntag fanden in Frohnstetten die Kreismeisterschaften des Kreises Zollern-Eyach im Kunstradsport statt. Dies war zugleich die Saisoneröffnung für die Kunstradfahrer. Der RVA Empfingen war mit vier Kunstradfahrerinnen und drei Einrad-Mannschaften am Start.

Bei den Jüngsten, den Schülerinnen C (U11) haben die Empfinger mit Maren Deuringer, Tamina Stickel und Lucy Zanon drei Neulinge, die alle ihre ersten Wettkampf bestritten. Und dies meisterten sie hervorragend. Sie fuhren ihre Programme sauber und sturzfrei und hatten nur wenige Abzüge. Am Ende konnte sich Lucy Zanon sogar über die Bronzemedaille freuen. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten Maren Deuringer und Tamina Stickel.

Schon weitaus erfahrener ist die 11- jährige Charlotte Bantle. Sie startete erstmals in der Altersklasse U13. Mit ihren aufgestellten 68,30 Punkten gilt sie als Favoritin im Kreis. Trotz noch kleinerer Unsicherheiten in ihrer Kür, wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich mit neuer persönlicher Bestleistung souverän die Goldmedaille. Gleichzeitig qualifizierte sie sich für die Bezirksmeisterschaft und löste sogar schon das Ticket für die Württembergische Meisterschaft.

Die drei Einrad-Mannschaften des RVA Empfingen, bestehend aus Anna Rebmann, Eva Koch, Kathrin Bantle, Svenja Kolb, Ramona Brenner, Laura Hellstern ,Marie Perk und Pauline Gaus gingen zwar konkurrenzlos in den Wettkampf, zeigten aber durchweg gute Leistungen. Erstmals am Start waren die 4er Einrad Schülerinnen. Aber auch die 6er Einrad-Juniorinnen und die 4er Einrad-Juniorinnen konnten ihre persönlichen Bestleistungen verbessern und den Kreismeistertitel erreichen. Alle drei Teams qualifizierten sich ebenfalls für die Bezirksmeisterschaft am 9.Februar in Empfingen.

Nicht am Start waren die 2er Juniorinnen Anne Bantle/ Jennifer Kühne, die bei einem Kaderlehrgang in Saarbrücken waren.