RV Adler, wir bewegen Leute!
 

 Anne Bantle und Jennifer Kühne Gesamtsieger der Junior Master Serie 2014 und Sprung in die Junioren-Nationalmannschaft

Am Wochenende fand in Oberschleißheim der  3. Juniormaster – Durchgang im Kunstradsport statt. Dieser zählte sogleich als Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft 2014.

Unter den 19 Paaren im 2er Kunstfahren der Juniorinnen, waren Anne Bantle und Jennifer Kühne mit ihren aufgestellten 124,00 Punkten an Position 3 gesetzt. Trotz eines Doppelsturzes und damit verbundenen vielen Abzügen, fuhren sie dennoch ihr Programm sauber aus. Am Ende blieben 108,86 Punkte stehen und das bedeutete Platz 3 und Qualifikation für die Finalrunde am Abend.

Zugleich lösten sie somit ihr Ticket für die Deutschen-Juniorenmeisterschaften am 17./18. 5. in Goslar.

Am Abend hieß es nun, in der ausverkauften Halle, die Nerven zu bewahren. Und wieder einmal konnten sie ihr Leistungsvermögen abrufen. Bis auf ein paar kleine Unsicherheiten fuhren sie sturzfrei ihre Kür und erhielten vom strengen Kampfgericht 114,18 Punkte. Die beiden folgenden Paare blieben jedoch nicht fehlerfrei und mussten sogar vom Rad. Dies kostete sie einige Abzüge. Das Duo aus Gutach belegte den Platz 3.

Den Tagessieg holte sich knapp vor den Empfingerinnen, das Duo aus Lieme.

In der Endabrechnung aller drei Junior-Master Wettkämpfe 2014 sicherten sich jedoch Anne Bantle und Jennifer Kühne überraschend den Gesamtsieg.

Für 2015 haben sich die RVA-Mädels erneut für die Junioren-Nationalmannschaft qualifiziert.

Am Ende dieses erfolgreichen Wettkampftages wurden sie vom Juniorennationaltrainer für den Länderkampf Deutschland – Schweiz am 3.5. in Stuttgart nominiert, wo sie erstmals im Nationaltrikot an den Start gehen werden.

 v.l. 2.Platz das Paar vom Liemer RC, Gesamtsieger Anne Bantle und Jennifer Kühne, sowie Platz 3 für das Gutacher Paar

 Dem Druck standgehalten beim 2.Juniormasters

Am Wochenende fand im Hessischen Wölfersheim der 2. Juniormaster imKunstradsport statt. Dafür hatten sich beim 1. Juniormaster Paare 12 Paare qualifiziert.

Diese Wettkampfserie besteht aus drei Durchgängen, bei denen der Juniormaster- Titel, sowie die Europameisterschafts- Qualifikation 2014 und die Juniorennationalmannschafts- Qualifikation 2015 ausgefahren werden.

Das Empfinger RVA- Duo Anne Bantle und Jennifer Kühne war auf Grund ihrer eingereichten 124,00 Punkte an Position 4 gesetzt. Und wieder einmal gelang es den beiden, ein fast perfektes Programm abzuliefern. Sie gaben dem Kampfgericht kaum Grund zu Abzügen und fuhren 115,97 Punkte aus. Diesem Druck waren die folgenden Paare nicht gewachsen. Sie stürzten mehrfach und fuhren nur 100 Punkte aus. Nur die amtierenden Europameisterinnen aus Denkendorf holten sich mit 118,45 Punkten knapp den Sieg. Leider verletzten sie sich beim Sturz so sehr, dass sie den Wettkampf nicht fortführen konnten. Somit hatten sich die RVA- Mädels mit Platz 2 für das Finale am Abend qualifiziert.

In der Finalrunde starten die drei Erstplazierten des Vormittagswettbewerbes. Da die Europameisterinnen leider verletzt waren, waren somit nur noch zwei Paare im Rennen.

Beide Duos gingen hochmotiviert in den Wettkampf, denn es ging um den 2. Juniormaster- Titel. Die Empfingerinnen begannen ihr Programm wieder sehr konzentriert und fehlerfrei. Am Ende stürzten sie leider beim Übergang in den Steuerrohrsteiger/ Schultersitz, so dass alle folgenden Übungen fehlten. Deshalb purzelten auch die Punkte und es blieben 99,03 Punkte stehen. Nun war das Gutacher Paar an der Reihe. Auch bei ihnen war ein langer Wettkampftag zu spüren. Sie stürzten bei der gleichen Übung, probierten es aber nochmal und stürzten erneut. Dabei verletzten sie sich leider. Bei ihnen blieben 86,66 Punkte übrig.

Somit hieß es für Anne Bantle und Jennifer Kühne erneut: Sieger des 2.Juniormaster 2014!

Schon in zwei Wochen starten die beiden beim 3. und somit letzten Juniormaster 2014 in Schleißheim.

  Überraschungssieg des 2er Paares

Anne Bantle / Jennifer Kühne

 beim 1. Juniormaster 2014

Am Samstag startete das Empfinger RVA- Duo Anne Bantle und Jennifer Kühne beim 1. Juniormaster in Hungen. Diese Wettkampfserie besteht aus drei Durchgängen, bei denen der Juniormaster- Titel, sowie die Europameisterschafts- Qualifikation 2014 und die Juniorennationalmannschafts- Qualifikation 2015 ausgefahren werden.

In einem großen Starterfeld von 16  Paaren aus ganz Deutschland, waren die RVA- Mädels mit ihren aufgestellten 124,00 Punkten an Position 4 gesetzt. Die besten drei Paare dieses Wettkampfes qualifizieren sich für die Finalrunde am Abend. Und dies war auch das Ziel der Beiden!

Das Duo fuhr sehr konzentriert und fehlerfrei ihr Programm durch und gab dem Kampfgericht kaum Grund für Abzüge. Am Ende blieben 116,03 Punkte stehen. Damit hatten sie den folgenden Paaren sehr gut vorgelegt. Die Konkurrenz hielt diesem Druck nicht stand und blieb nicht Fehler- und sturzfrei. Somit war die Überraschung des Tages perfekt. Anne Bantle und Jennifer Kühne gewannen das   1. Juniormaster und qualifizierten sich für die Finalrunde am Abend!

Nun hieß es, die Leistung vom Morgen erneut abzurufen. Hochmotiviert gingen die beiden in den Wettkampf und zeigten eine ordentliche  Kür. Leider stürzten sie beim letzten Kunststück und mussten deshalb noch wertvolle Punktabzüge in Kauf nehmen. Sie fuhren 105,46 Punkte aus. Aber auch diesmal lief es bei der Konkurrenz nicht gut. Die beiden anderen Finalpaare hatten mehrere Stürze und somit reichte es für Anne Bantle und Jennifer Kühne erneut zum Sieg in der Finalrunde!

Nach diesem sensationellen Wettkampftag heißt es nun, beim 2. Juniormaster in zwei Wochen im Hessischen Wölfersheim an diese Leistungen anzuknüpfen.

Siegerehrung v.l. amtierender Europameister aus Denkendorf Stapf/Fröschle, Anne Bantle und Jennifer Kühne spwie das Liemer 2er Paar Hahn /Manthey

strahlende Sieger Jennifer Kühne / Anne Bantle (v.l.)