RV Adler, wir bewegen Leute!
 

2. Durchgang Müller-Reisen 2018 in Herrenzimmern

Empfinger Kunstradmädels bestens unterwegs!

Details
Veröffentlicht: 07. März 2018
Zuletzt aktualisiert: 08. März 2018

Am Sonntag zeigten die Empfinger RVA-Mädels beim zweiten Durchgang des Müller-Reisen-Cups erneut ihr Können. 

Zuerst durfte Ronja Hellstern auf die Fläche. Sie zeigte keinerlei Nerven und fuhr eine neue Bestleistung mit 44,28 von ihren eingereichten 47,20 Punkten aus. Am Ende belegte sie Platz 3 bei den Schülerinnen U13. 

                     Bild: Ronja im Reitsitzsteiger (Privatbild!)

Nach der Mittagspause ging Tina Ziefle als Letzte in der Gruppe Schülerinnen U11 an den Start. Trotz leichter Nervosität konnte auch sie mit einer blitzsauberen Kür überzeugen. Leider wurde ihre Lenkervorhebehalte komplett abgewertet, somit blieben 38,12 (44,0) Punkte auf der Anzeigetafel stehen. Für Tina reichte dies erneut auf Platz 1, auch sie mit neuer persönlicher Bestleistung. 

Charlotte Bantle startete in einem durch Krankheit geschwächten Starterfeld als einzige der Juniorinnen U19. Bis zur vierten Minute hatte sie lediglich 4 Punkte Abzug. Dann klappte der Übergang vom Kehrreitsitz- in den Kehrlenkersitzsteiger nicht beim ersten Mal. Jetzt kam sie in Zeitnot und wurde hektisch, was somit auch noch zu einem Sturz beim Rahmenschulterstand führte. Trotz aller Turbulenzen blieben am Ende 125,22 (137,50) übrig, was gleichzeitig die Tageshöchstwertung bedeutete. Der RV Adler rutschte in der Vereinswertung des Müller-Reisen-Cups nach zwei von vier Durchgängen vom fünften auf den dritten Platz vor.

Für Charlotte geht es bereits diese Woche mit ihrer Premiere beim Junior-Masters in Filderstadt-Bernhausen weiter. Die beiden Schülerinnen können noch bis zum 15. April an ihrem Programm feilen. Dann dürfen sie auf heimischem Boden beim dritten Durchgang des Müller-Reisen Cups ihr Können zeigen. 

Hier geht's zur Ergebnisliste!