RV Adler, wir bewegen Leute!
 

3. Müller-Reisen Cup 2019 und Saisonabschluss

Neue Bestleistungen als krönender Abschluss

Details
Veröffentlicht: 04. Juli 2019
Zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2019

Beim dritten und gleichzeitig letzten Durchgang der Müller-Reisen-Cup Serie am vergangenen Sonntag in Schwenningen gaben die Empfinger Kunstradfahrerinnen nochmal alles. Bei brütender Hitze in der Deutenberghalle war das gar nicht so einfach.

Die Gruppe der Schülerinnen U13 ging morgens an den Start. Mit 66,0 Punkten hatte Ronja Hellstern die höchste Schwierigkeit und startete somit als letzte ihrer Disziplin. Bis auf eine kurze Bodenberührung beim Übergang in den Kehrsteuerrohrsteiger zeigte Sie eine saubere Kür und wurde dafür mit einer Bestleistung von 59,47 Punkten belohnt. Dies bedeutete Platz zwei in der Tages-, sowie in der Gesamtwertung ( Summe aller drei Durchgänge) mit jeweils nur ungefähr einem Punkt Abstand zu der Siegerin.

Nachmittags zeigte Madeleine Milz bei den Schülerinnen U11 eine tolle Leistung. Zwar hatte sie beim Umdrehen vom Vorwärts- ins Kehrfahren einen Absteiger, dennoch erreichte auch sie eine neue persönliche Bestleistung von 25,95 (30,60) Punkten und belegte bei beiden Wertungen Rang fünf.

Charlotte Bantle hingegen nahm an diesem Wettkampf nicht teil. Sie kuriert nach ihrer anstrengenden Saison ihre Verletzung aus.

Die Überraschung des Tages aber war als bei der Siegerehrung der dritte Platz für den RV Adler in der Gesamtwertung der Vereine verkündet wurde. Mit nur drei Sportlerinnen und lediglich acht Ergebnissen erreichten wir 515,77 Punkte hinter Herrenzimmern (1160,86) und Lauffen (1006,93), die mit 10 bzw. 5 Sportlern am Start waren.

Bild: Ronja und Madeleine bei der Siegerehrung (Privatbild!)

Hier geht's zur Ergebnisliste!