RV Adler, wir bewegen Leute!
 

Artic Heroes of Tomorrow Race

Von wegen Sommerpause! 

Details
Veröffentlicht: 09. August 2017
Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2017

Von wegen Sommerpause: Moritz Henninger vom Radfahrverein „Adler“ Empfingen erhielt vom Landestrainer überraschend eine Einladung zum „Artic Heroes of Tomorrow Race“ in Tromsø/Norwegen. Das Artic Race ist ein Profiradrennen der höchsten Radsportkategorie, bei dem alle 20 Top-Teams an den Start gehen. Im Rahmen dieses radsportlichen Großereignisses finden auch internationale Radrennen für die Nachwuchsklassen statt. Bereits am 11. August trifft sich die baden-württembergische Landesauswahl nebst Betreuerstab am Frankfurter Flughafen für den Flug nach Tromsø, das 340 km nördlich des Polarkreises auf der  geographischen Breite von Nord-Alaska liegt. Am 12. Und 13. August schließlich finden die beiden Etappen des Artic Heroes of Tomorrow Race auf derselben Strecke wie die des Profirennens statt. Der Empfinger Fahrer freut sich schon mächtig auf diesen internationalen Einsatz, der den bisherigen Höhepunkt seiner Sportlerkarriere darstellt. Mit den Einladungen erhielten die Fahrer auch einen professionell durchgeplanten Zeitplan, u. a. mit Shuttle-Service vom Hotel zur Rennstrecke und ständig erreichbaren Ansprechpartnern des norwegischen Radsportverbandes. Eine Hitzeschlacht erwartet Moritz Henninger nicht, es ist vielmehr von Temperaturen von höchstens 15 Grad die Rede.

Die Einladung hat sich Moritz Henninger mit seinem 5. Platz bei der Landesmeisterschaft auf der Bahn sowie insbesondere bei der internationalen Niedersachsen-Rundfahrt vor zwei Wochen erarbeitet, als er sich erfolgreich in den Dienst seines Mannschaftskapitäns gestellt hatte und diesem zwei Top-Platzierungen mit ermöglicht hatte.

                                                                                             Bild: Moritz Henninger (Archiv)