RV Adler, wir bewegen Leute!
 

11. Etappe Interstuhl-Cup und Bezirksmeisterschaft 2018

Schwerer Rundkurs auf der Alb-Hochfläche

Rennsport | 14.10.2018

Bereits einen Tag später ging es in Tieringen über die elfte Etappen des Interstuhl-Cups. Auf dem Rundkurs auf der Albhochfläche rund um das Betriebsgelände des Namensgebers der Rennserie wurden gleichzeitig die Bezirksmeisterschaften ausgefahren. Gleich beim ersten Rennen der Senioren fuhren Jürgen Briegel und Jochen Feilhauer als Zweiter und Dritter im Bezirk aufs Siegerpodest.

Im Kleinen Finale kamen Jonas Henninger und Markus Abt als 10. und 12. ins Ziel. Das Große Finale schließlich hielt, was es versprach: es wurde ein offener Schlagabtausch der Favoriten und das Empfinger Dreierteam mischte kräftig mit: Mal war es Manuel Henninger, mal Daniel Hentschel, die mit Fluchtgruppen in die Offensive gingen, während Nils Schwendemann im Hauptfeld Unterstützungsarbeit leistete.

Mit einer beeindruckender Solofahrt schaffte Tim Nuding (MRSC Ottenbach) die Überrundung des Hauptfeldes und sicherte sich den Sieg. Manuel Henninger gelang ein taktisches Meisterstück. Nachdem eine größere Fluchtgruppe, in der er zusammen mit seinem Vereinskollegen Daniel Hentschel vertreten war, wenige Runden vor Schluss wieder eingeholt wurde, setze er alles auf eine Karte und startete mit Phillip Petzold (Ottenbach) einen Fluchtversuch. Auf der letzten Runde, die er mit einem Schnitt von über 47 km/h zurücklegte, hängte er seinen Begleiter noch ab und fuhr als Zweiter und Bezirksmeister über den Zielstrich. Daniel Hentschel sicherte sich mit Platz 7 noch die Bronzemedaille im Bezirk Schwarzwald-Zollern. Mit Platz 18 rundete Nils Schwendemann die hervorragende Mannschaftsleistung des RV Empfingen ab. 

Die letzten beiden Rennen des Interstuhl-Cups finden am kommenden Sontag in Fluorn-Winzeln und am letzten September-Sonntag in Albstadt-Tailfingen statt.