RV Adler, wir bewegen Leute!
 

62. Rund um Reute

Vier mal Top Ten am vergangenen Wochenende

Rennsport | 22.07.2018

Nicht einmal zwölf Stunden nach dem schweren Rennen zur 8.Etappe des Interstuhl-Cup 2018 stand Moritz Henninger bereits wieder am Start beim Klassiker im südbadischen Reute. Das komplett flache Rennen war gut besetzt und einige Rennfahrer aus Frankreich konnten das Niveau deutlich heben. Alle Fluchtversuche wurden vereitelt, sodass am Ende im Sprint des Feldes für Moritz mit Platz sechs eine weitere Top Ten Platzierung heraussprang.

Manuel Henninger, sein älterer Bruder startete in Reute im Rennen der Elite Amateure. In einem schnellen Rennen mit einem Schnitt von 46 Km/h konnte er nach zuletzt viel Pech endlich mal wieder sein Potential zeigen. Mit dem Sprint auf den 17. Platz zeigte er sich durchaus zufrieden. Wenige Tage zuvor hatte er beim Kriterium in Deisslingen einen spektakulären Sturz, als er in einer Kurve mit dem Pedal aufsetzte und gegen eine Hauswand krachte. Glücklicherweise ist dem zukünftigen Student außer Prellungen und Schürfwunden nichts Schlimmeres passiert.

Seniorenfahrer Markus Brenner komplettierte mit dem siebten Platz im Feldsprint der Rennklasse Senioren 4 das gute Wochenende für die Empfinger Radrennfahrer, nachdem er in Deisslingen mit Platz drei noch weiter vorne gelandet war.  Am nächsten Wochenende steht das kopfsteinpflasterlastige Innenstadtkriterium in Villingen, sowie das Rundstreckenrennen in Offenburg auf dem Rennprogramm.